Frühjahrsübung 2015

Am Freitag, 11.04.2015 fand die Frühjahrsübung 2015 statt.

Die Frühlingsübung ist immer die erste Übung nach den Wintermonaten und den Winterschulungen und wird mit einer Nachbarwehr, heuer mit der FF Peggau abgehalten.
Als Übungsobjekt diente uns heuer das Verbund Kraftwerk Friesach, am Übungsgelände mussten mehrere Einsatzszenarien bewältigt werden.
Nach einem Maschinenbrand galten zwei Arbeiter im Turbinenraum als vermisst, je ein Atemschutztrupp der FF Friesach-Wörth und der FF Peggau mussten sich nach einem sehr langen Anmarschweg über das mehrstöckige Stiegenhaus auf die Suche nach den vermissten Personen machen. Gemeinsam konnten die beiden Arbeiter auch rasch gefunden und gerettet werden.
In der Zwischenzeit musste noch einen Zubringleitung zu den beiden RLF-A ´s gelegt werden.
Weiters musste ein Arbeiter der bei Servicearbeiten in einen sehr tiefen Serviceschacht gestürzt war von den Feuerwehrsanitätern der FF Peggau und FF Friesach-Wörth erstversorgt und schonend gerettet werden. Um diese sehr schwierige Bergung zu perfektionieren wurde sie zweimal von den beiden Wehren gemeinsam durchgeführt.
Nach der sehr intensiven und lehrreichen Übung fand noch eine kurze Übungsnachbesprechung statt, es konnten einige für zukünftige Einsätze wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, das Übungsziel wurde aber zu 100% erreicht.
Im Anschluss lud HBI Gernot Rieger im Namen der FF Friesach-Wörth alle Übungsteilnehmer ins Gasthaus Weingrill ein.
Wir bedanken uns beim Verbund für die Übungsmöglichkeit, bei der FF Peggau für die Teilnahme an der Übung und die sehr kameradschaftliche und lustige „Brandwache“ im Gasthaus Weingrill.


Kategorisiert in: