Schwerer Verkehrsunfall S35 – Knoten – Peggau

Heute wurden wir per Sirenenalarm zu einem LKW-Unfall auf der S35 alarmiert.
Wir rückten gemeinsam mit der FF Friesach-Wörth umgehend mit dem RLF zum Einsatzort ab. Am Einsatzort eingetroffen fanden wir folgende Situation vor. Ein PKW kam aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ins Schleudern und touchierte mehrmals die Leitplanke. Dabei wurde die Fahrerin verletzt und mußte vom Roten Kreuz versorgt werden. Ein aufgrund des Unfalls stehen gebliebener Sattelschlepper wurde von einem Kleintransporter gerammt. Der Fahrer des Transporters erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades.
Die Aufgaben der Feuerwehren bestanden in der Absicherung der Unfallstelle, Erstversorgung der Personen, wie auch Versorgung der beteiligten Fahrzeuge und der ausgelaufenen Betriebsmittel. Für die Dauer des Einsatzes wurde die S35 von der Polizei gesperrt und der Verkehr auf die Landesstraße abgeleitet. Nach einer Einsatzzeit von ca. 2,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren:
– Freiwillige Feuerwehr Peggau
– Freiwillige Feuerwehr Friesach-Wörth
– Rotes Kreuz
– Asfinag
– Polizei

Bericht von der FF Peggau

(c)Text: LM d.F. Weber
(c)Fotos: ÖA-Team FF-Peggau


Kategorisiert in: