Sirenenalarm 10.02.2019 00:10 Uhr

In einem Zimmer im Pflegeheim ist aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen.
Die Person welche sich im brennenden Zimmer befand konnte vom Pflegepersonal gerettet werden. 
Bei unserem Eintreffen hatte der Atemschutztrupp der FF Peggau den Vollbrand im Zimmer bereits unter Kontrolle gebracht, gemeinsam mit Atemschutztrupps der FF Peggau, FF Deutschfeistritz führten wir die Evakuierung des betroffenen Brandabschnitts durch, insgesamt mußten 10 Bewohner in Sicherheit gebracht werden.
Ein zweiter Atemschutztrupp unserer Wehr stellte den Rettungstrupp.

Zur Sicherheit wurde von der Einsatzleitung die FF Frohnleiten sowie die FF Kleinstübing mit zusätzlichen Atemschutztrupps alarmiert.

Das Rote Kreuz welches mit eienm Großaufgebeot vor Ort war betreute die geretteten Bewohner und brachte sie zur Sicherheit ins Krankenhaus.

Nach einer Einsatzzeit von rund zwei Stunden rückten wir ins Feuerwehrhaus ein und konnten nachdem die Atemschutzgerätschaften aufbereitet waren die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Am Einsatzort:
FF PEGGAU
FF FRIESACH-WÖRTH
FF DEUTSCHFEISTRITZ
FF KLEINSTÜBING
FF FROHNLEITEN
TB 37 BtF SAPPI
POLIZEI
ROTES KREUZ
NOTARZT
ABI Willi Wurzinger
BFK Stv. Günter Dworschak


Kategorisiert in: