3 Einsätze

Schlaflose Nacht für die Kameraden der FF Friesach-Wörth

Die Nacht vom Karfreitag auf den Ostersamstag war für die Kameraden der FF Friesach-Wörth eine sehr schlaflose.
Wir waren gerade bei unserer Festbesprechung als wir telefonisch von einem Feuerwehrkameraden informiert wurden, dass sein Osterfeuer von Unbekannten entfacht wurde. Aufgrund des starken Windes und den dadurch bedingten Funkenflug sind wir mit einer RLF-A Besatzung ausgerückt und haben das Feuer gelöscht.

Kaum waren wir wieder ins Rüsthaus eingerückt wurden wir vom Florian Steiermark zum nächsten Brandeinsatz alarmiert, wiederum wurde ein großes Osterfeuer durch Unbekannte entzündet, wir rückten mit drei Fahrzeugen und 26 Mann zu diesem Einsatz aus. Nach dem Erkunden entschlossen wir uns dazu das Osterfeuer kontrolliert abbrennen zu lassen. Um zirka drei Uhr konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Doch schon um 05.26 Uhr wurden wir durch die Sirene wieder aus dem kurzen Schlaf gerissen, wir wurden zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Semriach alarmiert. Wir rückten mit RLF-A, KLF-A, MTF-A sowie 24 Mann nach Semriach aus.

Bei unserem Eintreffen war der Brand bereits gelöscht und unser Einsatz nicht mehr erforderlich. Siehe Bericht der FF Semriachhttp://www.freiwilligefeuerwehr.semriach.com/.

Nach dem nunmehr dritten Einsatz in dieser Nacht konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken und nach einem stärkenden Kaffee wieder zu unseren Familien heimkehren.

Die Kameraden der FF Friesach-Wörth wünschen allen ein frohes Osterfest, uns selbst wünschen wir ein Einsatzruhiges.


Kategorisiert in: